Viernheimer Klimathon: 42,195 Tage gemeinsam für das Klima

Wie groß ist eigentlich der CO2-Fußabdruck der Viernheimer?

Der erste Viernheimer Klimathon soll dazu beitragen spielerisch zu klimafreundlichem Handeln zu motivieren und das Bewusstsein für den Klimawandel schärfen. Gemeinsam bestehen wir kleine und große Herausforderungen und verkleinern den CO2-Fußabdruck.

Was ist der Klimathon?

Der Klimathon ist ein App gestützter Wettbewerb bei dem über 42,195 Tage – also über die „Marathondistanz“ in Tagen – jede*r etwas zum Klimaschutz beitragen kann. Im Zeitraum vom 11. Oktober bis zum 22. November können die Teilnehmer*innen in den Bereichen Mobilität, Ernährung, Wohnen, digitales Leben, Konsum so wie Freizeit und Urlaub persönliche Herausforderungen auswählen, in denen sie sich verbessern möchten. Viele dieser Herausforderungen lassen sich in den Alltag integrieren und schon mit kleinen Änderungen kann jede*r etwas zum Klimaschutz beitragen.

Mit jeder absolvierten Herausforderung werden Punkte gesammelt und der eigene CO2-Fußabdruck etwas kleiner.

Wer kann am Klimathon teilnehmen?

Der Klimathon ist für alle! Alle Viernheimer*innen können als Einzelperson oder in Teams teilnehmen. Motivieren Sie sich gegenseitig! Ob in der Familie, Schule, WG, Verein, im Büro oder der ganzen Firma. Sie können den Klimathon im Team mitmachen.

Alle Challenges lassen sich individuell oder mit Familienmitgliedern durchführen. Die begleitenden Veranstaltungen werden Corona konform durchgeführt.

Wo gibt es die App?

Die kostenlose App „klimakompass“ finden Sie im Apple App-Store oder Google Play Store. Einfach herunterladen und die App starten.

Die App ist von dem Startup „worldwatchers“ programmiert worden und eine „Fitnesstracker für das Klima“. Jede Challenge wird in die App eingetragen und wirkt sich auf den eigenen CO2-Fußabdruck aus.

Wie kann man sich anmelden?

Beim ersten Start in der App auf „Challenges“ klicken und oben rechts den Aktions-Code „vk1“ eingeben.

Wenn Sie den Begrüßungsbildschirm vom Klimathon Viernheim sehen haben Sie sich erfolgreich für den Klimathon in Viernheim registriert! Bitte beachten Sie, dass der Klimathon erst am 11. Oktober startet.

Wie kann man ein Team anmelden?

Jedes Team erhält einen eigenen Aktions-Code, um sich für den Klimathon zu registrieren.

Wenn Sie sich als Team anmelden möchten, schreiben Sie bitte bis spätestens 6. Oktober eine E-Mail an mit dem Teamnamen bzw. der Organisation der Sie zugehören. Wir teilen Ihnen dann vor dem Start den Aktions-Code für das Team mit, sodass Sie sich pünktlich anmelden können.

Aber ich habe kein Smartphone!

Das ist kein Problem! Ein Klimathon-Pate mit Smartphone kann Ihnen Ihre bestandenen Herausforderungen in die App eintragen. So können Oma, Opa und Enkelkinder gemeinsam CO2 einsparen und für eine bessere Zukunft sorgen. 

Los geht es

Sobald der Klimathon startet können Sie sich Ihre Challenges in der App auswählen und sich den Aufgaben stellen. Natürlich kann man mehrere Challenges gleichzeitig machen, manche sind dabei aufwendiger als andere.
Versuchen Sie so viele Challenges wie möglich zu erfüllen und etwas für den Klimaschutz zu tun!

Termine vor Ort in Viernheim

Mobilität:
16. Oktober | 14 Uhr im Treff im Bahnhof:  „Fahrrad fit im Herbst“.
Ein kleiner Workshop zum Fahrrad mit Reparaturhilfe und kleinen Tipps für das Radfahren in der dunklen Jahreszeit.
 


Ernährung:
20. Oktober | 19 Uhr eine Onlineveranstaltung: „Foodsharing in Viernheim“

Die „Foodsaver“, wie die geschulten Lebensmittelretter von Foodsharing genannt werden, haben sich zur Aufgabe gemacht, gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln vorzugehen und diese vor dem Wegwerfen zu retten. Ziel dieser Veranstaltung ist die Teilnehmenden im Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren. Die Foodsaver aus Viernheim geben Einblicke zu den Hintergründen von Foodsharing und in die Verschwendung von Lebensmitteln. Sie informieren über die Abläufe und das Angebot der geretteten Lebensmittel im Fairteiler.

Die Teilnahme an der Online-Veranstaltung war für Alle kostenlos, jedoch wurde um vorherige Anmeldung bis 18. Oktober beim Brundtlandbüro gebeten. Entweder telefonisch unter 06204 – 988 392 oder per E-Mail unter
 


Wohnen:
27. Oktober | 18:30 Uhr eine Onlineveranstaltung  „Mach dein Haus klimafit“

In dieser Veranstaltung geben der „Energiesparkommissar“ Carsten Herbert und Cigdem Yalcin von der Landesenergieagentur Hessen (LEA Hessen) hilfreiche Tipps um die eigenen vier Wände „klimafit“ zu machen.

Carsten Herbert, der Energieeffizienzberater aus Darmstadt, ist ein beliebter YouTuber: Auf seinem Kanal erklärt der „Energiesparkommissar“ etwa was Effizienzhäuser sind, wie man richtig Ökostrom bezieht oder wann eine Wärmepumpe im Altbau Sinn macht. Das macht er so unterhaltsam, dass ihm rund 13.000 Abonnenten folgen. Für die Viernheimer bereitet er die Themen Energiespartipps und Effizienzmaßnahmen vor. 

Cigdem Yalcin von der LEA Hessen ist Spezialistin in Sachen Förderung. Sie weiß, was Bürgerinnen und Bürger von Bund und Land an Förderungen erhalten, wenn sie modernisieren. „Bestes Beispiel ist das neue hessische Sonderprogramm für Eigenheime: Waren bis zum Sommer bereits bis zu 50% Zuschuss zu den förderfähigen Kosten drin, sind es jetzt schon bis zu 60%, die Viernheimer für ihre energetische Sanierung erhalten können“. Das Programm eigne sich vor allem für die Sanierung von älteren Häusern, da keine Einzelmaßnahmen, sondern ganze Maßnahmenpakete gefördert werden.
Die Veranstaltung ist auf 220 Personen begrenzt.

Um vorherige Anmeldung bis 25. Oktober beim Brundtlandbüro gebeten.
Entweder telefonisch unter 06204 988 392 oder per E-Mail unter .

Link zur Veranstaltung

Technische Details zur Veranstaltung der LEA Hessen

Weitere Informationen zu den Förderprogrammen der LEA Hessen und zu Fördermitteln finden Sie auf der Homepage Hessen macht 50/50 und in der Fördermitteldatenbank der LEA Hessen.

Downloads:


Konsum:
08. November bis 14 November | „Bleib deinem Becher treu“.

Als Dankeschön für die Teilnahme am Klimathon bekommen alle Teilnehmenden - solange der Vorrat reicht - einen Becher von "BLEIB DEINEM Becher TREU".

Mit der Kampagne "BLEIB DEINEM Becher TREU" (BDBT) wirkt die Stadt Viernheim dieser zunehmenden Umweltverschmutzung und dem unnötigen Ressourcenverbrauch durch die Verwendung von "Coffee-to-go"-Einwegbechern entgegen. In Viernheim beteiligen sich schon mehr als 30 Geschäfte an der Aktion.

Der Becher kann unter Vorlage der installierten App auf dem eigenen Smartphone in der Woche vom 8.11. bis zum 12.11. zu den Geschäftszeiten des Brundtlandbüros abgeholt in der Wasserstraße 20, 68519 Viernheim abgeholt werden. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Montag und Dienstag 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Mittwoch 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Weitere Informationen zu "BLEIB DEINEM Becher TREU" finden Sie unter www.viernheim.de/wirtschaft-stadtentwicklung/wirtschaftsfoerderung/bleib-deinem-becher-treu 
Und auf https://www.bleibdeinembechertreu.de/ 


Freizeit:
17. November |  „Bibliothek der Dinge“.
Start der Bibliothek der Dinge mit einer kleinen Auswahl an leihbaren Gegenständen für den Alltag. 

In der Stadtbibliothek Viernheim werden verschiedene Dinge wie Gesellschaftsspiele, ein Schraubenzieher Set, Bastelutensilien und Gegenstände für Outdoor-Aktivitäten angeboten. 
Durch das Ausleihen der Gegenstände wird unnötiger Konsum vermieden und Ressourcen wie Energie und andere Rohstoffe werden gespart. Dadurch hilft die Bibliothek der Dinge aktiv den Klimaschutz und Nachhaltigkeit zu unterstützen.

In Zukunft ist eine Ausweitung des Sortiments geplant. 

Die leihbaren Gegenstände sind auf der Homepage der Stadtbibliothek einsehbar und können direkt vor Ort ausgeliehen werden. 

Die Nutzung der "Bibliothek der Dinge" ist ab 18 Jahren mit gültigem Bibliotheksausweis möglich. Die Leihfrist beträgt eine Woche mit einmaliger Verlängerung. Pro Nutzer kann ein Gegenstand entliehen werden. Eine Vormerkung erfolgt per Mail oder telefonisch. Weitere Anregungen für weitere Anschaffungen werden gerne entgegengenommen.


Für die Termine vor Ort bitte eine Anmeldung an per E-Mail an senden.
 


 

Der Klimathon wird gefördert von:

Die Umsetzung des Klimathon ist Bestandteil des Klimaschutzkonzeptes 2.0.
Das Klimaschutzkonzept 2.0 wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Herr René Schärling

Brundtlandbüro
Klimaschutzmanagement, Klimaanpassung und Nachhaltige Lebensstile

Brundtlandbüro, EG
Brundtlandbüro, Wasserstr. 20

Telefon: 06204 988-392

Fax: 06204 988-241

Email:  RSchaerling@viernheim.de