Mit Verabschiedung des Konzepts zur Beteiligung der Einwohnerschaft Viernheims an der politischen Willensbildung und Entscheidungsfindung in der Stadt Viernheim (Bürgerbeteiligungskonzept) am 03.02.2012 durch die Stadtverordnetenversammlung wurde der Grundstein für die Einrichtung von "Beteiligungsforen" gelegt, in denen Bürger, Politik, Verwaltung und Wirtschaft in einzelnen Themenfeldern zusammenarbeiten, um gemeinsame Ziele für die örtliche Gemeinschaft zu entwickeln.

Im Themenfeld "Integration" wurde das Beteiligungsforum "Wir sind alle Viernheimer" ins Leben gerufen. Die Auftaktveranstaltung (1. Treffen des Beteiligungsforums) fand am Samstag, dem 24. November 2012 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr unter Beteiligung von 56 Viernheimer(inne)n aus Bürgerschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Vereinen, Kirchen, Schulen und Kitas statt und wurde von dem Organisationsberater und Trainer Ludwig Weitz (Vision Bonn) moderiert. Die geeignete Workshop-Methode stellte das "World-Café" dar.

Ziel war es, an die positiven Erfahrungen aus dem Agenda21-Prozess anzuknüpfen und die Einwohnerinnen und Einwohner aktiv am lokalen Integrationsprozess zu beteiligen.

Bisherige Erkenntnisse aus dem Agenda21-Prozess und der Beratungstätigkeit der Interkulturellen Vermittlerinnen (PfiVV) sind - unter Beteiligung der beiden verwaltungsinternen Steuerungsgrupppen "Interkulturelle Öffnung" und "Bürgerbeteiligung" sowie unter Beteiligung der städtischen Gremien - in das Konzept eingeflossen.

1. Treffen des Beteiligungsforums

Vision/ Ablauf
Vision/ Ergebnisse

Im Rahmen des 2. Treffens des Beteiligungsforums, der am Mittwoch, dem 29. Mai 2013 von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr mit gleichem Teilnehmerkreis stattfand, wurden die Handlungsaufträge konkretisiert.

2. Treffen des Beteiligungsforums

Protokoll
Familiencafé
PfiVV
Elternakademie/ Väterprojekt

Mehr Informationen zu den Projekten des Lernmobils (Väterprojekt und PfiVV) finden Sie hier!

3. Treffen des Beteiligungsforum "Vereine und Integration"

Am Samstag, dem 10. Mai 2014 fand von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr das 3. Treffen des Beteiligungsforums "Wir sind alle Viernheimer" in der alten TSV-Halle in der Lorscher Straße statt. Diesmal ging es gezielt um das Thema "Mehr Integration durch Beteiligung - mehr Beteiligung durch Integration". Den Auftakt zu dieser Thematik bildete bereits der Vereinsfrühschoppen am 09. März 2014 in der Eyüp-Sultan-Moschee.

Protokoll des Beteiligungsforums vom 10.05.2014

Protokoll des Vereinsfrühschoppens vom 09.03.2014

Das Thema "Integration und Vereine" wurde erneut beim "Monat des Ehrenamts" in den Fokus gerückt.

Ein weiterer Vereinsfrühschoppen zum Thema "Integration und Vereine" fand am schließlich am Sonntag, dem 10.07.2016 im Verein Lernmobil statt.

4. Treffen des Beteiligungsforums "Religion und Tradition" und

5. Treffen des Beteiligungsforums "Interreligiöser Dialog"

Am Samstag, dem 08. November 2014 und am Samstag, dem 28. November 2015 setzte das Forum den Dialog fort, diesmal mit den Schwerpunktthemen "Religion und Tradition" und "Interreligiöser Dialog".

Die Teilnehmenden tauschten sich im Ratssaal über ihre persönlichen Erfahrungen und Erwartungen aus und entwickelten Vorschläge, wie der interreligiöse Dialog in Viernheim gefördert werden könnte.

Protokoll des Beteiligungsforums vom 08.11.2014

Protokoll des Beteiligungsforums vom 28.11.2015

 

Die Arbeitsgruppe "Interreligiöser Dialog" nahm im Januar 2016 ihre Arbeit auf und verabredete sich zunächst zu verschiedenen "Kennenlernterminen" in den Kirchengemeinden (St. HiMi, St. Johannes XXIII. Friedenskirche, Auferstehungskirche) und Moscheen (Ditib - Eyüp Sultan Moschee, IGMG - Sultan Ahmed Moschee), um mehr über die jeweilige Religion zu erfahren. Mit jedem neuen Termin wuchs die Arbeitsgruppe "Interreligiöser Dialog", so dass ihr nunmehr rund 20 Mitglieder angehören. Neben den Kirchen- und Moscheegemeinden sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger ohne Konfessionszugehörigkeit in der Arbeitsgruppe vertreten.

Die inhaltliche Begleitung des "Interreligiösen Dialogs" liegt in der Verantwortung des Vereins Lernmobil Viernheim e. V. (Ansprechpartner: Herr Dr. Gerd Baltes).

6. Beteiligungsforum "Schülerbeteiligungsprojekt - Mensch, du hast Recht(e)" in Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt am Main

Im Handlungsfeld ‚Bildung‘ ist die Idee entstanden, ein Beteiligungsprojekt mit Schülerinnen und Schülern der weiterführenden Schulen zu organisieren.

Unterstützt von Jugendförderung, Ausländerbeirat und Alexander-von-Humboldt-Schule (AvH) ist es gelungen, die Wanderausstellung "Mensch, du hast Recht(e)" der Bildungsstätte Anne Frank, Frankfurt am Main, nach Viernheim zu holen. Dieses "mobile Lernlabor" macht die Themen Menschenrechte und Diskriminierung "erfahrbar" und ist an der Lebenswelt Jugendlicher orientiert.
http://www.bs-anne-frank.de/ausstellungen/mobiles-lernlabor-mensch-du-hast-rechte/

Die Ausstellung wird vom 19.04. bis 05.05.2017 in der Aula der AvH gezeigt. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 - 11 aller Bildungsgänge der Viernheimer Schulen.

Im Anschluss an die Ausstellungsdurchgänge (à 90 Minuten) finden in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung und des Ausländerbeirats Workshops mit den Schülerinnen und Schülern statt.

Die Ausstellung wird am Dienstag, dem 18. April 2017 um 17.00 Uhr offiziell eröffnet, siehe Einladung.

Im Rahmen der Eröffnung in der Aula der Alexander-von-Humboldt-Schule wird die Bildungsreferentin Aylin Kortel (Bildungsstätte Anne Frank) eine thematische Einführung zu den einzelnen Stationen der Ausstellung geben.

Mehr Informationen zu diesem Projekt finden Sie hier.

Die gesamte Projektdokumentation ist hier abrufbar.

Frau Andrea Ewert

Haupt- und Rechtsamt
Abt. Einkauf, Organisation, EDV
Organisationssachbearbeiterin, Ausbildungsleiterin
Steuerung Integrationsprozess

Zi. 209, 2. OG
Rathaus, Kettelerstr. 3, 68519 Viernheim

Telefon: 06204 988-319

Fax: 06204 988-382

Email:  AEwert@viernheim.de