Öffnungszeiten

Magistrat der Stadt Viernheim

-------------------------------------
Kettelerstr. 3
68519 Viernheim

Tel.: +4962049880
Fax: +496204988300 

Fragen/Hinweise an die Internetredaktion:
webmaster(at)viernheim(dot)de
 

-----------------------------------
Öffnungszeiten Bürgerbüro:

Mo / Di 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr
Mi 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Do / Fr 07:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Sa 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Heiligabend und Silvester geschlossen
Hotline Bürgerbüro: 115 (ohne Vorwahl)
--------------------------------------
Übersicht der weiteren Öffnungszeiten

Magistrat der Stadt Viernheim

Der Magistrat der Stadt Viernheim besteht aus 

11 ehrenamtlichen Beigeordneten, den sogenannten Stadträtinnen und Stadträten, die von der Stadtverordneten-Versammlung für die Dauer ihrer Wahlzeit (5 Jahre) gewählt werden.
In der XVIII. Legislaturperiode gehören 4 der ehrenamtlichen Magistratsmitglieder der CDU, 3 der SPD, 2 der UBV und 2 Bündnis 90/Die Grünen an.

dem hauptamtlichen Beigeordneten, dem Ersten Stadtrat undefinedJens Bolze, der von der Stadtverordneten-Versammlung am 15. März 2013 gewählt wurde und zum 01. August 2013 seine erste sechsjährige Amtszeit angetreten hat.

dem 2015 von den Bürgerinnen und Bürgern zum Vierten mal für die Dauer von 6 Jahren direkt gewählten Bürgermeister undefinedMatthias Baaß, der zugleich Vorsitzender dieses Gremiums ist.     

Der Magistrat ist zuständig für die Entscheidungen der laufenden Verwaltung. Im Rahmen der von der Stadtverordneten-Versammlung bereitgestellten Gelder sind die alltäglichen Geschäfte abzuwickeln. Hierunter fallen Personalfragen ebenso wie Grundstücksgeschäfte oder Auftragsvergaben an Firmen. Daneben werden i.d.R. auch die Angelegenheiten, bei denen die Entscheidungskompetenz bei einem der Ausschüsse oder bei der Stadtverordneten-Versammlung liegt, zunächst im Magistrat beraten. 

Die nichtöffentlichen Sitzungen finden mehrmals im Monat, i.d.R. montagsnachmittags, statt.  

Der Bürgermeister als Vorsitzender setzt die jeweils zu behandelnden Angelegenheiten fest, lädt die Mitglieder zu der Sitzung ein und ist als einziger berechtigt, über die getroffenen Entscheidungen zu berichten.  

Das Gremium ist kollegial organisiert, d.h. in der Sitzung haben alle Mitglieder gleiches Rede- und Stimmrecht. Allerdings gibt bei Stimmengleichheit die Stimme des Bürgermeisters in seiner Funktion als Vorsitzender den Ausschlag.