Ihr Kontakt bei Fragen zum Vorhaben:

Mrs. Miriam Prenz

Kultur- und Sportamt
Abteilung Sport, Freizeit und Städtepartnerschaften
Kultur, Stadtmarketing

Zi. 018, EG
Rathaus, Kettelerstr. 3, 68519 Viernheim

>Telephone: 06204 988-228

>Fax: 06204 988-374

>Email:  MPrenz@viernheim.de


Aktuelle Zugriffe:

6394

Bundesgartenschau 2023 in Mannheim – Nutzen und Aktionen für Viernheim

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: März 2022 / Version: 1

Inhaltliche Beschreibung:

Im kommenden Jahr 2023 findet von April bis Oktober die Bundesgartenschau in Mannheim (BUGA 23) statt. Das ehemalige Kasernengelände auf Spinelli verwandelt sich dabei in eine grüne Landschaft. Die BUGA 23 wird ein Ereignis der besonderen Art, bei dem das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund steht. Mit den vier Leitthemen Umwelt, Klima, Energie und Nahrungssicherung der BUGA 23 identifiziert sich Viernheim als Brundtlandstadt sehr stark und richtet schon seit Jahren ihre nachhaltigen Projekte danach aus. Durch diese thematischen Verbindungen werden die BUGA 23 und die Stadt Viernheim eine Partnerschaft im Rahmen der Bundesgartenschau 2023 eingehen.

Politische Beschlüsse zum Vorhaben:

Es wurden keine Beschlüsse in den Ausschüssen vorgenommen. Es wurde in 2021 und zuletzt im Sozial- und Kulturausschuss am 23.02.2022 mündlich zum Vorhaben berichtet.

Aktueller Bearbeitungsstand:

Im vergangenen Jahr wurden bereits mit allen städtischen Fachbereichen zwei Workshops und ein BUGA-Besuch durchgeführt. Anhand der BUGA Leitthemen Umwelt, Klima, Energie und Nahrungssicherung wurden städtische Projekte und Möglichkeiten identifiziert und gesammelt. Die Projekte sollten in 2022 oder 2023 in der Umsetzungsphase sein. Durch das verbinden von Projekten sollten zudem Synergieeffekte erzielt werden. Dabei soll keine eigene, teure Großveranstaltung durchgeführt werden, sondern die Projekte mit den Möglichkeiten durch die BUGA beflügelt werden.

Im März dieses Jahres fand ein weiterer Workshop statt, bei dem die genannten Ideen und Möglichkeiten auf deren Umsetzbarkeit geprüft wurden. Diese – über 80 Projekte - werden nun in ein Jahresprogramm gebracht.

Das große Ziel ist es, all die bestehenden Projekte zu vernetzen und sie noch stärker unter den Themen Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung zu betrachten. Durch das vernetzen von Aktionen entstehen zudem neue Formate, bei denen die Bürgschaft auf eine andere Art und Weise angesprochen werden kann.

Kosten, soweit bezifferbar:

Die einzelnen Projekte sind in den jeweiligen Ämtern und Abteilung finanziell verankert. Einige Sonderaktionen, die auch unter den vier Leitthemen gesehen werden können, werden über das Förderprogramm „Zukunft Innenstadt“ abgedeckt. Die Kosten für die Gesamtkommunikation werden aktuell noch ermittelt.

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte:

Viele einzelne Projekte der unterschiedlichen Ämter befinden sich bereits in der Umsetzung, wie zum Beispiel Viernheim summt, Essbare Stadt, die Schaugärten auf dem Satonévri-Platz oder auch das Arboretum im Vogelpark.

Mitte dieses Jahres wird das Jahresprogramm der einzelnen Projekte veröffentlicht.

Derzeit werden gemeinsam mit den anderen Ämtern die einzelnen Projekte abgestimmt und in ein Jahresprogramm gebracht.

Auch der Austausch mit den Partnerstädten zu den vier Leitthemen der BUGA wird aufgenommen, da im Jahr 2023 die Städtepartnerschaftsfeier stattfinden wird.

Zudem wird es eine Pressekonferenz gemeinsam mit der Bundesgartenschaugesellschaft geben, bei der die Partnerschaft offiziell verkündet wird.

Betroffenes Gebiet:

Gesamtes Stadtgebiet

Bürgerbeteiligung vorgesehen?

Die Bürgerbeteiligung wie auch die Beteiligung von Vereinen soll durch die Beteiligung bei Projekten, dem Umsetzen von eigenen Projekten durch beispielsweise Vereine und dem generellen Angebot passieren.