Aktueller Hinweis:

Das Museum ist zu den regulären Öffnungszeiten (sonntags 14 bis 17 Uhr) wieder geöffnet.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

WILLKOMMEN auf der Internetseite des Museums Viernheim. Werfen Sie einen virtuellen Blick auf unser Haus und seine Angebote.

Das Museum zu Viernheims Stadtgeschichte liegt am Berliner Ring 28; dahinter der Museumsgarten mit weiteren Gebäuden (ehemals Scheune, Zollamt und Bauernhaus). Letzteres dient den Mitarbeiter(innen) von Stadtarchiv und Museum als Büro (Weinheimer Straße 9).

 

Das Museum

Forschungsstätte und Ausstellung zur Geschichte Viernheim.
Im Museumsgarten liegen die Räume für die Museumspädagogik.

Dauerausstellung:
Berliner Ring 28
68159 Viernheim

Öffnungszeiten:
Sonntags 14–17 Uhr
(geschlossen Fastnachtsonntag und Ostersonntag)
Werktags nach Vereinbarung
Eintritt frei

Kontakt

>> zur Ausstellung

>> Museumsveranstaltungen

Aktuelles

Museum Viernheim

Museum Viernheim: Abends im Museum

Museum bietet erweiterte Öffnungszeiten an und gibt Ausblick auf bevorstehende Vorträge

Historikerin Kirstin Zech

Museum Viernheim/Gleichstellungsbüro: Zwischen sündiger Eva und reiner Maria

Vortrag von Kristin Zech am 12. Oktober in der Kulturscheune

Das Foto zeigt Viernheim um 1900 mit der Bürstädter Straße (heute Kettelerstraße), die St. Apostel-Kirche mit dem Ehatt'schen Garten davor sowie vorne links das Gasthaus „Zum Rebstock“. ©Stadtarchiv Viernheim

Museum Viernheim: Viernheim um 1900 – ein Dorf im Aufbruch | Zusatztermin

Vortrag von Historikerin Dr. Julia Scialpi – Zusatztermin am 5. Oktober

Rúnar Emilsson (links) und Herbert Kempf, die die Ausstellung konzipiert und aufgebaut haben, führen Christine Lambrecht durch die Ausstellung. ©Stadt Viernheim

Amt für Kultur, Bildung und Soziales: Bundesministerin besucht Ausstellung „200 Jahre Hessische Verfassungsgeschichte“

Seit Mitte Juni ist die Ausstellung „200 Jahre Hessische Verfassungsgeschichte“, deren Eröffnung pandemiebedingt mehrfach verschoben werden musste, in…

Internationale Märchen, erzählt von Renate Rein und Bastelangebote locken Groß und Klein zum Aktionstag „Märchen“ in den Museumsgarten. ©Renate Rein/Stadt Viernheim

Museum Viernheim: Märchen machen Mut - Museum zum Miterleben - Sonntag, 19. September, im Museumsgarten

Märchen und Bastelangebote für Kinder - Kaffee und Kuchen

 

Der Lehrer und Heimatforscher Josef Roos war Initiator und langjähriger Leiter des Museums Viernheim. © Stadtarchiv Viernheim

Museum Viernheim: Rundgang „Gesichter einer Stadt“

- auf Zeitreise mit Viernheimer Persönlichkeiten –

Das Foto zeigt Viernheim um 1900 mit der Bürrstädter Straße (heute Kettelerstraße), die St. Apostel-Kirche mit dem Ehatt'schen Garten davor sowie vorne links das Gasthaus „Zum Rebstock“. © Stadtarchiv Viernheim

Museum Viernheim: Viernheim um 1900 – ein Dorf im Aufbruch (AUSGEBUCHT)

Vortrag von Historikerin Dr. Julia Scialpi am 31. August 2021

Der Gebrauch von Steinen in Handwerk und Kunst und ihre Bedeutung für Viernheim ist Thema der Führung von Dr. Peter Bilhöfer im Museumsgarten. © Museum Viernheim

Museum Viernheim: Viernheimer Geschichte(n) in Stein

Themenführung am 29. August – Anmeldung erforderlich

Erinnerungskoffer mit Gegenständen aus vergangenen Zeiten sollen beim Museumscafé für ausreichend Gesprächsstoff sorgen.

Museum Viernheim lädt ein: Bei Kaffee und Kuchen gemeinsam in Erinnerungen schwelgen

Museumscafé in Kooperation mit dem Demenznetz Viernheim am 1. August

Träumen, Schmunzeln oder Nachdenken im Museumsgarten – Renate Rein erzählt Geschichten, die das Herz berühren. © Stadt Viernheim

Museum Viernheim: Geschichten über das Wünschen und Hoffen am 23. Juli im Museumsgarten

Vom richtigen Wunsch fürs Glück – Anmeldung erforderlich

Über die Expeditionen Alexander von Humboldts in den Tropen Südamerikas und seine spannenden Entdeckungen berichtet Dozentin Ute Rieckmann in ihrem Vortrag am 13. Juli im Museum Viernheim. © Wikimedia.org

Museum Viernheim: Auf Humboldts Spuren – Expedition Orinoco

Vortrag über seine abenteuerlichen Reisen am 13. Juli

Das Museum zu Viernheims Stadtgeschichte, das ehemalige Forsthaus, liegt am Berliner Ring 28, dahinter der Museumsgarten mit weiteren Gebäuden (ehemals Scheune, Zollamt und Bauernhaus). Letzteres dient den Mitarbeiter(innen) von Stadtarchiv und Museum als Büro (Weinheimer Straße 9).

Anschauen | Ausprobieren

Scheune und Zollamt zeigen Handwerk und Textiles und bieten Kursräume für die Museumspädagogik. Die Remise am Berliner Ring zeigt eine Schmiede.

Aufgaben

Aufgabe des Stadtarchiv Viernheim ist die Übernahme, Auswahl und Erschließung des Schriftguts der Verwaltung. Im Rahmen eines Kooperationsvertrags mit dem MARCHIVUM in Mannheim erfolgt dort die dauerhafte Aufbewahrung und Einsichtnahme der Archivalien gemäß der hessischen Archivordnung.

Der Fachbereich Stadtgeschichte sammelt ebenso Unterlagen von Firmen und von privat soweit diese zur Verfügung gestellt werden. Er dokumentiert seine Bestände, und präsentiert seine Forschungsergebnisse in Ausstellungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen.

Dauerausstellung:
Berliner Ring 28
68159 Viernheim
www.museum.viernheim.de

Öffnungszeiten:
Sonntags 14–17 Uhr
Donnerstags 16-18 Uhr (ab 28.10.2021)
(geschlossen Fastnachtsonntag und Ostersonntag)
Werktags nach Vereinbarung
Eintritt frei

Verwaltung:
Weinheimer Straße 9
(Rückseite des Museumsareals)
68159 Viernheim
06204 / 929207-2 oder -3

www.museum.viernheim.de

Linie 5 Haltestelle Bahnhof Viernheim
PKW-Parkplätze Berliner Ring

Zugang zum Garten barrierefrei,
Gebäudeeingänge mit Stufen

Aktueller Hinweis:

Das Museum ist zu den regulären Öffnungszeiten (sonntags 14 bis 17 Uhr) wieder geöffnet.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Dokumentation Stadtgeschichte

Elke Leinenweber
Tel: 06204/ 929207-3

 

Heiraten im Museum

Rathaus | Ketteler Straße 3
Telefon: 06204 / 988-256
Bürgerservice | Heiraten in Viernheim