Ihr Kontakt bei Fragen zum Vorhaben:

Herr Lukas Schneider (Stadtwerke Viernheim GmbH)

Aktuelle Zugriffe:

3115

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Mai 2021 / Version: 2

Inhaltliche Beschreibung:

Der Entlastungssammler Innenstadt ist eine Maßnahme aus dem Generalentwässerungs-plan der Stadt Viernheim mit Stand Juni 2017. Die Sanierungsberechnungen des Generalentwässerungsplanes sehen vor, dass das städtische Kanalnetz für ein Regenereignis mit einer Überstauhäufigkeit der Jährlichkeit von einmal in fünf Jahren ausgebaut wird. Als erste Maßnahme wird der Entlastungssammler Innenstadt davon umgesetzt.

Politische Beschlüsse zum Vorhaben:

Die Stadtverordnetenversammlung beschloss am 25.08.2017, dass mit den Planungen für den Entlastungssammler Innenstadt (Karl-Marx-Straße, Einbindung Pumpwerk Saarlandstraße, Kreuzstraße, Siegfriedstraße, Illertstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Industriestraße bis auf Höhe Einfahrt städtischer Bauhof) begonnen werden soll.

Aktueller Bearbeitungsstand:

Der Magistrat beauftragte am 09.04.2018 das Büro Kocks Consult GmbH in Frankfurt mit den Ingenieurleistungen: Entwurfsplanung, Ausführungsplanung, Vorbereiten der Vergabe, Mitwirken bei der Vergabe, Bauoberleitung, Objektbetreuung und örtliche Bauüber-wachung. Am 26. März 2020 wurde der Teilnahmewettbewerb bei TED (Tenders Elektronic Daily) auf der Seite der Europäischen Union und im HAD (Hessische Ausschreibungsdatenbank) veröffentlicht. Die Ausschreibungsunterlagen wurden am 15. Juni 7 Firmen zugesandt bzw. per Down-loadlink zur Verfügung gestellt, beschränkte Ausschreibung nach öffentlichem Teilnahme-wettbewerb. Der Magistrat beschloß am 14.09.2020 die Arbeiten für den Entlastungssammler Innen-stadt an die Firma Uhrig Straßen- und Tiefbau GmbH, Am Roten Kreuz 2 in 78187 Geisingen auf der Grundlage des Nebenangebotes 1 vom 17.07.2020 zum Pauschal-festpreis in Höhe von 17.221.941,80 brutto (19 % MwSt.) zu vergeben. Die Firma Feickert GmbH aus Weilburg legte bei der Vergabekammer Hessen in Darmstadt Widerspruch gegen die Vergabe ein. Das Nachprüfverfahren wird am 30.09.2020 eröffnet. In einem Hinweisbeschluss vom 15.03.2021 –vorbehaltlich einer abschließenden Entscheidung- nach Prüfung der Rechtslage unter Berücksichtigung der Sachlage im Verfahren, tendiert die Vergabekammer dem Nachprüfantrag nicht stattzugeben. Die Firma Feickert GmbH zieht mit diesem Beschluss den Nachprüfantrag zurück. Die Firma Uhrig Straßen- und Tiefbau GmbH wird am 20.04.2021 endgültig mit der Bauausführung beauftragt. Der Bau beginnt vsl. im Juli 2021.

Kosten, soweit bezifferbar:

ca. 18.000.000 € laut Magistratsvorlage vom 24.08.2020

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte:

Geplant ist mit der Baumaßnahme voraussichtlich im Juli 2021 zu beginnen. Im Bereich der Straßenkreuzung Saarlandstaße hin in die Kreuzstraße wird mit dem Bau eines Teilabschnitts des Entlastungsammlers begonnen. Dann folgt der Bauablauf der unten Beschriebenen Trasse in der Industriestraße auf Höhe des städtischen Bauhofes.

Betroffenes Gebiet:

Industriestraße von Einfahrt städtischer Bauhof bis Friedrich-Ebert-Straße, Friedrich-Ebert- Straße von Industriestraße bis Lorscher Straße, Wormser Straße von Lorscher Straße bis Illertstraße, Illertstraße, Siegfriedstraße, Kreuzstraße von Siegfriedstraße bis Karl-Marx- Straße, Einbindung Vorflut Pumpwerk Saarlandstraße, Karl-Marx-Straße

Bürgerbeteiligung vorgesehen?

Nein, Bürger werden über die Presse bzw. direkt über die Baufirma informiert über den Bauablauf vor ihrem Grundstück.