Ihr Kontakt bei Fragen zum Vorhaben:

Herr René Schärling

Brundtlandbüro
Klimaschutzmanagement, Klimaanpassung und Nachhaltige Lebensstile

Brundtlandbüro, EG
Brundtlandbüro, Wasserstr. 20

Telefon: 06204 988-392

Fax: 06204 988-241

Email:  RSchaerling@viernheim.de


Aktuelle Zugriffe:

548

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: Oktober 2021 / Version: 1

Inhaltliche Beschreibung:

Das Thema Leihen, Tauschen und Teilen ist ein großer Punkt für den nachhaltigen Konsum. Jedes Produkt, dass klimafreundlicher produziert werden kann oder auch nicht produziert wird schon das Klima und fördert einen nachhaltigen Konsum. In der Bibliothek wird das Ausleihen von Büchern zu den unterschiedlichsten Themen schon etabliert. Diese bestehende Leihstruktur wird bei der Bibliothek der Dinge genutzt für Gegenstände oder Geräte für die Aktivitäten die nicht jeder zuhause hat. Oft lohnt es sich nicht, teure Werkzeuge, die man im Alltag dann nur selten benötigt, selbst anzuschaffen. Anschaffung kostet die Nutzer*innen Geld und die Produktion der Gegenstände verursacht zusätzliche Treibhausgase. Für diese Probleme schafft die Bibliothek der Dinge Abhilfe. Durch das Ausleihen stellt sie eine Alternative zum Kaufen dar und leistet damit einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum umweltbewussten Konsum.

Politische Beschlüsse zum Vorhaben:

Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzepts 2.0 vom 20.09.2020. Die Umsetzung der Bibliothek der Dinge ist eine Maßnahme aus Handlungsfeld „Nachhaltige Lebensstile in Viernheim“ aus dem integrierten Klimaschutzkonzept.

Aktueller Bearbeitungsstand:

Eine erste Liste an Gegenständen wurde in Absprache mit KuS und der Leitung der Stadtbibliothek abgestimmt. Die leihbaren Gegenstände werden besorgt und von der Stadtbibliothek in das Bibliothekssystem eingepflegt. Haftungsausschuss für die Leihe ist in Vorbereitung.

Informationen unter Bibliothek der Dinge | www.viernheim.de

Kosten, soweit bezifferbar:

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte:

Eine Leihe soll ab Mitte November 2021 vor Ort oder das Onleihe-System realisiert werden. In Zukunft ist eine saisonale Erweiterung der leihbaren Gegenstände (Sportartikel/Freizeitartikel im Sommer) angestrebt.

Betroffenes Gebiet:

 

Bürgerbeteiligung vorgesehen?

nein