Nordweststadt II – Gemeinsam planen

Seit einigen Jahren wird in Viernheim die Bebauung des Gebietes der Nordweststadt II diskutiert und nimmt nun erste konkrete Formen an.

Die ca. 19 ha große Fläche bildet die logische Ergänzung der Nordweststadt und soll gemeinsam mit Ihnen entwickelt werden. Die MVV Regioplan GmbH hat erste Bebauungsvorschläge erarbeitet, wie die Fläche zukünftig Wohnraum für Viernheim schaffen kann. Dabei wurden bereits verschiedene Aspekte, wie der Lärm der A6, der Artenschutz und weitere Rahmenbedingungen untersucht und mit einbezogen. Weitere Themen, die bei der Konzeptionierung und Planung eines solchen Gebietes berücksichtigt werden müssen, wie die Mobilitätsplanung, die Wärmeversorgung und natürlich auch der Städtebau, flossen bereits in diese Bebauungsvorschläge ein.

Auftaktveranstaltung

In einer öffentlichen Auftaktveranstaltung am 19. Oktober 2023 im Ratssaal in Viernheim wurden Ihnen diese ersten Erkenntnisse sowie Planungsansätze präsentiert. Eingeladen waren alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

In diesem Rahmen wurde auch über den aktuellen Stand des energetischen Quartierskonzeptes, das derzeit für die Nordweststadt erarbeitet wird, informiert. Dabei wurden verschiedene Varianten einer Energiekonzeption für das neue Quartier im Verbund mit Teilen der Nordweststadt I vorgestellt.

Im Anschluss hatten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, an verschiedenen Dialoginseln mit den anwesenden Fachexpertinnen und -Experten über diese Planungen ins Gespräch zu kommen und Fragen zu erörtern.

Dialog Auftaktveranstaltung am 19.10.2023

Gesprächsnotiz: Dialoginseln vom 19.10.2023

Planungswerkstatt

Am Freitag den 10. November 2023 wurden im Rahmen einer Planungswerkstatt, die in der Auftaktveranstaltung erläuterten Planungsansätze für das neue Quartier der Nordweststadt II mit der Bürgerschaft vertiefend begutachtet.

Zum Einstieg fand ab 16:00 Uhr zunächst eine gemeinsame Ortsbegehung statt. Die Teilnahme an der Ortsbegehung stellte keine Voraussetzung für die Mitarbeit an der Planungswerkstatt dar. Alle interessierten Bürger: innen waren eingeladen, mit uns auf dem rund drei Kilometer langen Rundgang an einzelnen Haltepunkten verschiedene Aspekte vor Ort anzusprechen, die es bei der Entwicklung der Nordweststadt II zu erörtern galt und so gemeinsame Denkanstöße mit in die Diskussion der Planungswerkstatt zu nehmen.

Um 18:00 Uhr begann die 3,5 stündige Planungswerkstatt in der Trauerhalle des Waldfriedhofs. Die Planungswerkstatt wurde durch eine externe Moderation vorbereitet und begleitet. Um trotz einer begrenzen Anzahl an Teilnehmenden möglichst viele Sichtweisen bei der Planungswerkstatt einzubinden, wurden gemischte Gruppen angestrebt. Aufgefordert sich zur bewerben waren Familien, Singles und Alleinerziehende verschiedenster Altersgruppen mit und ohne Kinder. Sowohl die Interessensvertretenden, wie auch die Eigentümer: innen wurden direkt durch die Stadt angesprochen.

Nach einer kurzen Reflexion der Ortsbegehung durch die Moderation, wurden den Teilnehmer: innen die Themenfelder und Inhalte für die vier Arbeitsgruppen Infrastruktur, Mobilität & Verkehr, Energiekonzept sowie Umwelt & Artenschutz erläutert. Auch diese Arbeitsgruppen wurden fachlich geleitet und betreut. Die in regen Gesprächen durch engagierte Bürger: innen vorgebrachten Vorschläge und Ideen wurden dokumentiert und stehen ab sofort zum Download bereit. Sie sind Grundlage für eine Überarbeitung des städtebaulichen Entwurfes.

Wie geht es weiter?

Der überarbeitete Entwurf wird dann in einer weiteren Planungswerkstatt mit den Mitgliedern des Magistrats der Stadt Viernheim und den Fraktionsmitgliedern diskutiert. Ziel ist die Rückkopplung der Ergebnisse des erarbeiteten Entwurfs und die Weiterentwicklung des städtebaulichen Konzeptes.

In Planung ist ebenfalls ein Workshop für junge Mitbürgerinnen und Mitbürger. Das Augenmerk der Veranstaltung soll auf der Möglichkeit liegen, Ideen und Wünsche der Jugendlichen für Flächen im öffentlichen Raum einzubringen und diese altersgerecht mit Leben zu füllen.